museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Ulm

About the museum

Das Museum Ulm bietet mehr als 30 000 Jahre Kunst und Kulturgeschichte, präsentiert in 7 Gebäuden, u.a. in einem Kaufmannshaus der Renaissance sowie in den 1985 bis 2007 gestalteten Erweiterungsbauten. Als "Museum der Stadt Ulm" wurde es 1924 gegründet und ersetzte das 1882 entstandene, am gleichen Ort bestehende Gewerbemuseum, in das die Bestände des Vereins für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben integriert worden waren.
Die Sammlung konzentriert sich heute auf drei Schwerpunkte: die Archäologie, die Alte Kunst und die Moderne. Rund 60 000 Exponate reichen von den Zeugnissen früher Kulturen der Ulmer Region über Kunst der Spätgotik und des Barock über Bedeutendes zur Stadtgeschichte bis hin zur Grafik der Klassischen Moderne und der Kunst nach 1945 einschließlich der Stiftung Sammlung Kurt Fried. Eine Seltenheit stellen die Stücke der Kunst- und Naturalienkammer des 17. Jhd. des Kaufmanns Christoph Weickmann dar. Das Archiv der Hochschule für Gestaltung wurde 1987 auf Initiative ehemaliger HfG-Angehöriger von der Stadt Ulm eingerichtet und ist seit 1993 eine weitere Abteilung des Museum Ulm. Es verfolgt das Ziel, die Geschichte der Hochschule für Gestaltung Ulm möglichst umfassend zu dokumentieren.

Collections

ModerneShow objects [69]Search inside
ArchäologieShow objects [16]
Alte KunstShow objects [39]Search inside

Objects