museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 2758]

Medaille aus dem Jahr 1888 auf Friedrich Freiherr von Schmidt

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/185593/185593.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Friedrich Schmidt wurde am 22. Oktober 1825 in Frickenhofen in Württemberg geboren und absolvierte sein Studium am Polytechnikum Stuttgart. Daneben machte er eine Steinmetzlehre und betrieb Studien der gotischen Baudenkmäler Schwabens. Nach Stationen an der Dombauhütte in Köln und der Akademie in Mailand übernahm Schmidt 1859 eine Professur für mittelalterliche Baukunst an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Schmidt, der 1886 in den Freiherrenstand erhoben wurde, entwickelte sich in Wien bald zu einer der führenden Künstlerpersönlichkeiten der Ringstraßenzeit und verschaffte der Neugotik entschiedene Geltung.
Die Vorderseite der Medaille aus dem Jahr 1888 zeigt auf seiner Vorderseite das bärtige Brustbild Friedrich von Schmidts nach links. Die Rückseite zeigt den Stephansdom.
[Kathleen Schiller]

Inscription

Vorderseite: FRIEDRICH. FREIHERR VON SCHMIDT. Wappen, signiert: A. SCHARFF
Rückseite: DEM DOMBAUMEISTER - DER WIENER DOMBAUVEREIN, im Abschnitt: MDCCCLXIII / MDCCCLXXXVIII

Material / Technique

Kupfer

Measurements ...

Diameter
58 mm
Weight
88,58 g
Created ...
... who:
... when
... where
Was imaged ...
... who:

Relation to places ...

Part of ...

Links / Documents ...

Tags

Created
Wien
16.3666992187548.216701507568db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Stephansdom (Wien)
16.37347030639648.20841217041db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Württemberg
9.22851562548.763431549072db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2018/12/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.