museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 2762]

Medaille aus dem Jahr 1907 auf Ferdinand von Steinbeis

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/187348/187348.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Ferdinand von Steinbeis wurde 1807 geboren und wuchs in Ilsfeld (Heilbronn) auf. Er studierte in Tübingen Naturwissenschaften und wurde 1848 zum Königlich Württembergischen Regierungsrat berufen sowie Leiter der Zentralstelle für Handel und Gewerbe. Steinbeis gründete mehrere Gewerbeschulen und förderte junge Talente, wie den späteren Automobilerfinder Gottlieb Daimler. Seine Wirtschaftsförderung konzentrierte sich auf die dichter besiedelten Gebiete am Neckar und auf der Alb, die dünner besiedelten Randbereiche ignorierte er mit Folgen bis über das 20. Jahrhundert hinaus. Steinbeis war von 1962 bis 1868 Abgeordneter im württembergischen Landtag und ist Namensgeber für viele Schulen sowie beruflichen Fortbildungsstätten vor allem in Baden-Württemberg.
Die achteckige Medaille aus dem jahr 1907 zeigt auf seiner Vorderseite in vertieftem Rund ein bärtiges Brustbild von Steinbeis von links vorn. Die Rückseite zeigt eine achtzeilige Inschrift auf Eichenzweigen.
[Kathleen Schiller]

Inscription

Vorderseite: FERDINAND VON STEINBEIS. 1807 ZUR HUNDERT-JAHRFEIER 1907; rechts Signatur DAN. STOCKER.
Rückseite: SEGEN / IST DER MÜHE / PREIS - PRÄSIDENT D. / K. W. CENTRALSTELLE / F. GEWERBE U. HANDEL / GRÜNDER D. WÜRTTEMB. / GEWERBESCHULEN;
unten am Rand: M. & W. ST.

Material/Technique

Bronze

Measurements

Diameter
65,6 mm
Weight
98,78 g
Created ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Relation to places

Part of

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.