museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunsthandwerk Skulptur und Plastik Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [1993-43]

Geburt Christi

Geburt Christi (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Elfenbein war als wertvolles, dem Schimmer menschlicher Haut nahekommendes Material hoch geschätzt. Doch nicht immer stand es in ausreichender Menge zur Verfügung. So musste oft ein älteres Stück zur Umarbeitung wiederverwendet werden. Bei diesem Relief war es wohl eine islamische Schachfigur, deren Ornament man seitlich erkennt. Von den wenigen deutschen Werkstätten, die im 12./ 13. Jahrhundert Elfenbein verarbeiten, war eine in Bamberg tätig, aus der sich sechs Reliefs in verschiedenen Museen erhalten haben. Beim Stuttgarter Relief ruht Maria nach byzantinischer Bildtradition auf einem großen Kissen. Das Kind liegt auf einem Tisch, dessen reiche Form an einen Altar erinnert.
Erworben aus Lotto Mitteln.

Material / Technique

Elfenbein

Measurements ...

H. 9,7 cm, B. 7,1 cm

Created ...
... when [about]
... where
Was imaged ...
... who:

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/10/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.