museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Heimatmuseum Reutlingen [2008/0092]

Schmuckanhänger aus einem Bärenzahn

Schmuckanhänger aus einem Bärenzahn (Heimatmuseum Reutlingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Reutlingen / Gerlinde Trinkhaus, Reutlingen (CC BY-NC-SA)

Description

Das Gebiet der heutigen Stadt Reutlingen wurde bereits im Spätpaläolithikum besiedelt. In der Spätantike bzw. während der Völkerwanderung ließen sich Personenverbände im südwestdeutschen Raum nieder, die von römischen Autoren unter dem Begriff "Alamannen" zusammengefasst wurden. In Reutlingen wurden um 1900 mehrere Gräber und Bestattungsplätze aus der Zeit der Alamannen entdeckt. Ein Anhänger aus einem Grab im Gewann "Auwiesenäcker" ist besonders interessant. Ein Bärenzahn wurde an der Wurzel durchstoßen und mit einem Bronzeblech eingefasst. Ein durch die Bohrung gezogener Bronzering ließ den Bärenzahn zum Anhänger werden. Dieser wurde einem 10- bis 12-jährigen Kind als Grabbeigabe mitgegeben. Wahrscheinlich wurde der Anhänger am Gürtelgehänge getragen und sollte das Kind vor Unheil und bösen Mächten beschützen.

Material/Technique

Bärenzahn, Bronze

Measurements

L 5,4 cm

Found ...
... When
... Where More about the place

Literature

Heimatmuseum Reutlingen

Object from: Heimatmuseum Reutlingen

Das Heimatmuseum befindet sich im ältesten profanen Gebäude Reutlingens, dem ehemaligen Wirtschaftshof des Klosters Königsbronn von 1278. 1996...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.