museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [MK 23085]

Grosso von Papst Alexander VII.

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/80615/80615.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / Adolar Wiedemann (CC BY-SA)

Description

Die Münze, die Papst Alexander VII. ausgeben ließ, zeigt auf dem Avers sein vierteiliges Wappen, das von den Insignien der päpstlichen Macht bekrönt wird: den gekreuzten Schlüsseln und der Tiara. Die Umschrift nennt den Namen des Papstes und seinen Titel als PONT(ifex) MAX(imus). Auf dem Revers findet sich eine vierzeilige Inschrift, die aus dem 2. Brief des Paulus an die Korinther zitiert. Der Vers lautet vollständig: Unusquisque, prout destinavit in corde suo, non ex tristitia, aut ex necessitate : hilarem enim datorem diligit Deus – Ein jeder, wie er’s sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb (2 Kor 9,7).
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: ALEX VII PONT MAX
RS: HILAREM DATOREM DILIGIT DEVS

Material/Technique

Silber

Measurements

Durchmesser: 18,5 mm, Gewicht: 1,45 g

Relation to time

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.