museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Antikensammlung Archäologische Sammlungen [Arch 98/W28]

Einlage in Gestalt eines liegenden Schakals.

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/110384/110384.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Landesmuseum Württemberg, Foto: H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Der Schakal mit spitzer Schnauze und aufgerichteten Ohren wurde, mit der Vorderseite nach unten, aus opakem, schwarzblauem Glas in einer offenen, einteiligen Form geschmolzen. Er ist in liegender Haltung nach links gerichtet wiedergegeben. Bestimmte Details, wie den Brauenbogen, Auge, Nase, Maulspalte, Ohrbehaarung, vorderes Fußgelenk und Rippenbögen hat der Glashandwerker durch Schliff herausgearbeitet, den Maulwinkel durch ein Bohrloch betont. Mit Ausnahme der Innenseite des linken und rechten Ohres ist die Arbeit sorgfältig poliert.
Das an den Seiten gerundete Relief war einst auf den Objektträger - eventuell ein Schrein oder ein Pylon - aufgeklebt. Dargestellt ist Anubis, der Friedhofsgott und Seelengeleiter.
Die Einlage ist nahezu intakt; einzig die Vorderpfote und der Hinterlauf sind abgebrochen und nicht erhalten. Auf der Rückseite zeigen sich Spuren einer hellbraunen Korrosionsschicht.

Material/Technique

Glas, formgeschmolzen

Measurements

Length
1,4 cm
Width
14,7 cm
Height
8 cm
Created ...
... When
... Where
Found ...
... Where [Probably]

Relation to people

Part of

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/04/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.