museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 2010-20]

Medaille auf die Hochzeit von Erbprinz Friedrich Hermann zu Wied und Prinzessin Pauline von Württemberg

Medaille auf die Hochzeit von Erbprinz Friedrich Hermann zu Wied und Prinzessin Pauline von Württemberg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Prinzessin Pauline, die älteste Tochter des württembergischen Königs Wilhelm II., heiratete am 29. Oktober 1898 Friedrich Hermann, den Erbprinzen und späteren Fürsten zu Wied (1872-1945). Von 1907 bis zum Tod ihres Mannes lebte Pauline in der Residenz Neuwied, um 1945 wieder nach Württemberg zurückzukehren. Zwei Jahrzehnte lang wohnte sie in der Villa Marienwahl in Ludwigsburg. Auf ihren Wunsch hin wurde sie auf einer Pferdekoppel des Anwesens begraben. Die Vorderseite der Medaille zeigt das Brautpaar, die Rückseite einen Schild, der mit den verschlungenen Initialen von Friedrich und Pauline geschmückt ist und über den zwei Genien eine Krone halten.
[Matthias Ohm]

Material / Technique

Bronze, versilbert

Measurements ...

H. 65 mm, B. 54 mm, G. 76,53 g

Created ...
... who:
... when
... where
Created ...
... who:
... when
... where
Was imaged ...
... who:
Was imaged ...
... who:

Relation to time ...

Literature ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1801 - 1900
Created Created
1898
Created Created
1898
1800 1902

[Last update: 2017/10/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.