museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 1982-86]

Wallfahrtsmedaille der Marienkirche zu Rötsee, Mitte des 18. Jahrhunderts

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/223558/223558.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Um die Wende zum 11. Jahrhundert gründete der Einsiedler Ratperonius, genannt der „Heilige des Allgäus“, eine Marienkapelle in Rötsee, einem damals abgelegenen und stillen Weiler. Ratperonius‘ Grab an dortiger Stelle entwickelte sich darauf im Lauf des Mittelalters zu einem beliebten Wallfahrtsziel. Im 16. Jahrhundert schließlich verdrängte eine in Ulm gefertigte Marienstatue die Grablege und rückte selbst ins Zentrum der volkstümlichen Verehrung.
Flankiert wurde diese Entwicklung von der Gründung einer Marienbruderschaft die als mögliche Urheberin dieser Medaillenprägung des 18. Jahrhunderts gilt. Auf der Vorderseite findet sich die Darstellung der Madonna von Rötsee. Der Revers zeigt indes den Heiland an der Geißelsäule. Die Herkunft der Skulptur wird durch die Umschrift identifiziert: G(naden)B(ild) D(es) G(egeißelten) H(eilands) A(uf) D(er) WISS STE(ingaden) KA(pelle). Auch die Wallfahrt nach Steingaden konnte in der Frühen Neuzeit eine große Zahl Pilger anziehen.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg gefördert.
[Nicolas Schmitt]

Inscription

Vorderseite: S. MARIA IN RÖTTSEE
Rückseite: G . B . D . G . H . / A . D . / WIS / S . STE . KA . (= Gnadenbild des gegeißelten Heilands auf der Wiss, Steingaden, Kapelle)

Material/Technique

Kupfer

Measurements

Width
28 mm
Height
24 mm
Weight
7,9 g
Created ...
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was used ...
... Where

Relation to places

Part of

Literature

Keywords

Was used
Kißlegg
9.885795593261747.789714813232db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Wieskirche
10.90043449401947.680553436279db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Wallfahrtskirche Maria Königin der Engel in Rötsee
9.916022300720247.823860168457db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/05/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.