museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 4438 a]

Fronmarke des Klosters Weingarten aus dem 17./18. Jahrhundert

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/219112/219112.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Zu Zeiten der Grundherrschaft war die meist bäuerliche Bevölkerung ihren Grundherren gegenüber zu Arbeitsdiensten verpflichtet. Als Kontrollinstrumente dienten sogenannte Fronmarken, durch welche die Untertanen nachweisen konnten bzw. mussten, dass sie die schuldige Anzahl der zu leistenden Tage erbracht hatten.
Solch eine „Fronmarke“ liegt hier vor. Sie gehört zu einer 1919 aus Ehingen erworbenen Sammlung, von denen sich nur wenige weitere auch in Privatbesitz befinden.
Anhand des mittels Punzen eingeschlagenen Wappens lässt sich die Herkunft ableiten. So weist der dargestellte Weinstock auf den Weingartener Konvent hin. Anhand des Stils der Marken lassen sich diese in das 17. oder 18. Jahrhundert datieren.
Die abgebildete Marke zeigt neben dem Wappen, welches hier im Vergleich zu manchen der anderen Fronmarken größer erscheint, links die Zahl 4 und rechts die Zahl 3, die über dem Buchstaben Z geprägt wurde. Darunter ist ein Punkt und des weiteren der Buchstabe M eingeschlagen. Bei diesem Stück wurde an den Längsseiten zur Verstärkung jeweils ein 2 mm breiter Streifen nach hinten umgeschlagen.
Die Erfassung dieser Marke wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg gefördert.
[Vivien Schiefer]

Inscription

Vorderseite: 4 / 3 / M

Material/Technique

Messing

Measurements

Width
43 mm
Height
28 mm
Weight
2,66 g
Created ...
... When
Was used ...
... Where
Commissioned ...
... Where

Literature

Was used
Weingarten (Württemberg)
9.63861465454147.813537597656db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Commissioned
Abtei Weingarten
9.59519386291547.761310577393db_images_gestaltung/generalsvg/Event-25.svg0.0625
Map

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/03/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.