museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Harmonikamuseum [o. Inv.]

Hermann Schittenhelms Akkordeon Hohner-Gola

Hermann Schittenhelms Akkordeon Hohner-Gola (Deutsches Harmonikamuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Harmonikamuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses aufwändige Instrument wurde vom italienischen Instrumentenbauer Giovanni Gola (1907-1978) speziell für den Virtuosen, Arrangeur, Dirigent und Akkordeonorchester-Pionier Hermann Schittenhelm (1893-1979) angefertigt.
Es ist ein Beispiel für die Tätigkeit von Gola als Konstrukteur und Entwickler für Hohner, die von 1952-1972 dauerte. Zuvor war Gola bei der italienischen Firma Dallapé angestellt. Hohner hatte schon mit Venanzio Morino (1876-1961) einen italienischen Experten für hochwertige Akkordeons in seinen Diensten gehabt (seit 1928) und zu Beginn der Akkordeonproduktion 1903 ja zunächst auf sächsische Spezialisten zurückgegriffen.
Der Weltmarktführer konnte es sich offenbar leisten, erstklassige Fachleute mit entsprechendem Know-How zur Produktion besonders hochwertiger Modelle zu beschäftigen.
Früher auch in Serie hergestellt, werden heute die Hohner-Gola-Modelle nur noch auf Anfrage gefertigt. [Leihgabe Hiltrud Schittenhelm]

Material / Technique

Diverse Materialien

Measurements ...

H 51 cm, B 75 cm, T 25 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/09/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.