museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum im Melanchthonhaus Bretten Münzen und Medaillen zur Reformationsgeschichte Reformationsgeschichtliche Ereignismedaillen [MHB 085]

Friedenswunschmedaille 1644 (Galvano Vorderseite)

Friedenswunschmedaille 1644 (Galvano Vorderseite) (Museum im Melanchthonhaus Bretten CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum im Melanchthonhaus Bretten / Richard Menzel (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Eine bis zu den Knien im Sumpf watende, weibliche geharnischte Figur mit Schild und langer Lanze greift mit der Rechten nach der aus einer strahlenden Wolke kommenden Hand Gottes; im Hintergrund eine brennende Stadt. Das Ganze zwischen unten gebundenen Zweigen und Blüten. Umschrift: GOTTES ALLMECHTIG HANDT – ERRETT DAS VATTERLANDT.
Rückseite: leer. Auf dem Original: Unter einem strahlenden Halbbogen mit dem hebräischen Gottesnamen in acht Zeilen AVS MEINER ANGST ICH TE= / UTSCHES LAND / DARINN ICH STECKE MEI= / NE HAND / HEB AUF UMB HILF, O GOTT / ZU DIR / DER DV AVCH SOLCH AN / DEUTEST MIR.

Material/Technique

Silber

Measurements

Dm 48 mm, G 32 g

Template creation ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Museum im Melanchthonhaus Bretten

Philipp Melanchthon (1497-1560) ist der berühmteste Sohn der Stadt Bretten. Er war Humanist, Universalgelehrter, Reformator und engster Mitarbeiter ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.