museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum im Melanchthonhaus Bretten Münzen und Medaillen zur Reformationsgeschichte Reformationsgeschichtliche Ereignismedaillen [MHB 074]

Straßburger Halbtalerklippe auf das Reformationsjubiläum 1617 (Galvano Vorderseite)

Straßburger Halbtalerklippe auf das Reformationsjubiläum 1617 (Galvano Vorderseite) (Museum im Melanchthonhaus Bretten CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum im Melanchthonhaus Bretten / Richard Menzel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: Stadtwappen in doppeltem Schriftkreis, innen: LVS POST TENEBRAS MDXVII (= Licht nach der Dunkelheit), außen: OMNIS TERRA ADORET DEVM ET PSALLAT EI. (=Jedes Land bete Gott an und lobsinge ihm).
Rückseite leer. Auf dem Original: PRO / RELIGIONIS. / CENTVM .ANTE. / ANNOS. DIVINITVS / RESTITVTAE. MEMO / RIA. NOVIQUE. SECV / LI. FELICI. AVSPICIO / S . P . Q . ARGENTOR. / F.F.A ° MDCXVII. / CAL. NOVEMB. (= Zum Andenken an die Wiederherstellung der Religion vor hundert Jahren durch göttliche Gnade und für einen glücklichen und segensreichen Anfang weiterer hundert Jahre haben der Rat und das Volk von Straßburg [diese Münze] fertigen lassen am Monatsersten des November 1617).

Im Jahr 1617 wurde in Straßburg die 100. Wiederkehr von Luthers Thesenanschlag gefeiert. Der Rat der Reichsstadt ließ zu diesem Anlass mehrere Gedenkprägungen herstellen, darunter auch Talerklippen.

Material/Technik

Zinn

Maße ...

45 x 47 mm, G 34 g

Vorlagenerstellung ...
... wann
... wo

Literatur ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

[Stand der Information: 03.03.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.