museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach [o. Inv.]

Löffelbohrer

Handbohrer (Flösserei- und Verkehrsmuseum Gengenbach CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Flösserei- und Verkehrsmuseum Gengenbach (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Löffelbohrer, der aus der Nachlassenschaft eines Flößers auf der Kinzig stammt, war eines der wichtigsten Werkzeuge, mit welchem der Flößer die Baumstämme für den Abtransport als Floß vorbereitete. Zu der Ausrüstung der Kinzigflößer, die meist aus dem ländlichen Milieu stammten, aber auch der Flößer allgemein, gehörten eine massive Axt, Bohrer, verschiedene Haken und Krempen, Stricke oder Haselruten und Holznägel und -pflöcke.
Das Einbinden der Stämme und vor allem das Bohren der dafür benötigten Löcher von Hand machte das Vorbereiten der Baumstämme für den Abtransport als Floß zur körperlich schweren Arbeit.
Auf der Kinzig, die den Fluss mit dem größten Wassereinzugsbereich im Schwarzwald darstellt, wurde 1896 die gewerbliche Flößerei eingestellt. Das zunehmend gut ausgebaute Eisenbahnnetz löste auch im Schwarzwald das Floß als wichtigstes Transportmittel im Holzhandel ab.

Material/Technique

Eisen, Holz

Measurements

H 102 cm, B 77 cm

Was used ...
... When
... Where More about the place

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Was used
Gengenbach
8.015277862548848.404167175293assets/icons/events/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Black Forest
8.149999618530348.299999237061assets/icons/events/Event-22.svg0.0622
Map
Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach

Object from: Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach

In einem ehemaligen Bahnwärterhaus am Schnittpunkt der drei Verkehrswege Kinzig, Schwarzwaldbahn und Straße befindet sich das Flößerei- und...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.