museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum im Melanchthonhaus Bretten Münzen und Medaillen zur Reformationsgeschichte Reformationsgeschichtliche Ereignismedaillen [MHB 232]

Medaille auf das 300-jährige Reformationsjubiläum in Genf 1835

Medaille auf das 300-jährige Reformationsjubiläum in Genf 1835 (Museum im Melanchthonhaus Bretten CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum im Melanchthonhaus Bretten / Richard Menzel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Vorderseite: Vor dem Inneren einer Kirche vier ins Kreuz gestellte Medaillonbrustbilder von IOHANNES CALVIN / GVILEM FAREL / PETRVS VIRET / THEODORVS DE BEZE. Im Mittelpunkt das Wappen der Stadt Genf, darüber ein Schriftband mit der Aufschrift POST – TENEBRAS – LVX (= Nach der Finsternis das Licht). Umschrift: .JVBIL. REFORMAT. - .RELIG. GENEV. TERT. - SEC. CELEBR. AVG. D. – XXIII . AN. MDCCCXXXV. (= Drittes Jubiläum der Glaubensreformation in Genf, gefeiert am 23 August 1835).
Rückseite: Unter der strahlenden Heiliggeisttaube stehen zwei weibliche Gestalten an einem Altar. Sie halten gemeinsam die geöffnete Bibel mit der Aufschrift BIBLIA / SACRA (= Heilige Schrift) und nachfolgendem, langem (nicht identifizierbarem) Text. Unten am Rand zu beiden Seiten signiert A. BOVY- INV. ET F. (= Antoine Bovy hat [diese Medaille] erdacht und gefertigt); im Abschnitt LIBER APERTVS EST / QVI EST VITÆ (= Das Buch ist geöffnet, welches das [Buch] des Lebens ist). Umschrift: BIBLIA FIDEI – ET – RATIONI RESTITVTA (= Die für den Glauben und die Vernunft wiederhergestellte Bibel).

Medailleur: Antoine Bovy

Material/Technik

Bronze, geprägt

Maße ...

Dm 61 mm, Gewicht 110 g

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Wurde abgebildet ...
... wer:
Wurde abgebildet ...
... wer:
Wurde abgebildet ...
... wer:
Wurde abgebildet ...
... wer:

Literatur ...

Schlagworte

[Stand der Information: 29.12.2018]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.