museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichte Münzkabinett [MK 26576]

Medaille der Stuttgarter Schützengilde auf die Heimkehr der Weltkriegssoldaten, 1918

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/258742/258742.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Spätestens der Zusammenbruch der deutschen Stellungen an der Westfront ab August 1918 war die Niederlage des Kaiserreichs im Ersten Weltkrieg besiegelt, die sich zwar bereits ab dem Frühjahr desselben Jahres abgezeichnet hatte, formal aber erst durch den Waffenstillstand von Compiègne im November 1918 bestätigt wurde. In der Folge begann die Heimkehr der Soldaten von der West- und Ostfront in die Territorien des Deutschen Reichs.
Anlässlich eines Festschießens bei der Ankunft der Weltkriegssoldaten in Stuttgart gab die dortige Schützengilde diese Medaille bei der Kunstprägeanstalt Mayer & Wilhelm in Auftrag. Auf der Vorderseite wird der Anlass für die Prägung genannt, während die Rückseite eine idealisierte Heimkehrszene zeigt. Es wird kein einzelnes Wort zur deutschen Niederlage im Weltkrieg verloren.
Die Erfassung der Medaillen auf den Ersten Weltkrieg wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Nicolas Schmitt]

Inscription

Vorderseite: Umschrift: STUTTGARTER SCHÜTZENGILDE; Inschrift innerhalb der zentralen Kartusche: FESTSCHIESSEN Z(ur) . ERINNERUNG AN DIE HEIMKEHR DER KRIEGER 1914 - 1918
Rückseite: WILLKOMMEN; unten im Abschnitt die Datierung: 1918

Material / Technique

Bronze

Measurements ...

Diameter
45 mm
Weight
39,05 g
Commissioned ...
... who:
Mentioned ...
... who:

Part of ...

Literature ...

Tags

[Last update: 2019/03/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.