museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21050]

Medaille auf die Schlacht von Marengo und die Cisalpinische Republik 1800

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261493/261493.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Durch Napoleons Sieg in der Schlacht bei Marengo wurde Oberitalien wieder unter französische Kontrolle gebracht, was die Medaille auf ihrer Rückseite veranschaulicht. Im Vordergrund ist der antike Sagenheld Herkules zu sehen, der seine Keule abgelegt hat, um der am Boden sitzenden Personifikation Italiens aufzuhelfen. Im Hintergrund schreibt die Siegesgöttin auf ihren Schild, dass die Feinde bei Marengo zerschlagen worden wären. Das Schreiben der Viktoria auf einen Schild ist ein beliebtes Siegesmotiv unter römischen Kaisern.
Im Hintergrund geht die Sonne auf, die in ihrem Zentrum den Stern Napoleons zeigt. Die Inschrift im Abschnitt darauf, dass die Cisalpinische Republik, eine italienische Tochterrepublik, wiederhergestellt sei. Die Darstellung soll in ihrer pathetischen Aufmachung von der Errettung Italiens durch Napoleon erzählen und gleichzeitig sinnblich eine neue Zeit für das Königreich einläuten. Die Vorderseite zeigt die Büste Napoleons.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Inscription

Vorderseite: BONAPARTE PRIMUS CONSUL.
Rückseite: XII. MVNITISSIMIS OPPIDIS VNA DIE AD DEDITIONEM COACTIS

Material/Technique

Bronze

Measurements

Diameter
53 mm
Weight
62,72 g
Created ...
... Who:
... When
Created ...
... Who:
... When
Template creation ...
... Who:
Template creation ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Relation to places

Part of

Literature

Created Created
1800
Created Created
1800
1799 1802

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.