museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichte Münzkabinett [MK 21004]

Medaille auf die Eroberung Oberägyptens 1799

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/263052/263052.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

1799 war die französische Eroberung Oberägyptens abgeschlossen. Auf diesen Triumph wurde eine Medaille geprägt. Das Portrait der Vorderseite ist an eine ägyptische Büste angelehnt, die man damals für die mythischen Helden Memnon hielt (tatsächlich handelt es sich wohl um eine Darstellung des Pharaos Amenophis III). Memnon war dem Mythos nach König von Äthiopien und kämpfte im Trojanischen Krieg auf Seiten des Priamus. Das Motiv der Rückseite ist an antike Münzprägungen angelehnt. Es zeigt ein Krokodil, das an einer Palme festgebunden ist. Im Gegensatz zu der schematischen Darstellung der römischen Münzen ist die Ausarbeitung der napoleonischen Münze sehr viel feiner und detailgetreuer. Den Ägyptenfeldzug begleiteten viele Botaniker und Zoologen, welche zahlreiche Skizzen und Zeichnungen von der ägyptischen Natur anfertigten, nach deren Vorbild Kompositionen wie diese entstanden.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Inscription

Vorderseite: CONQUETE DE LA - HAUTE EGYPTE.

Material / Technique

Silber

Measurements ...

Diameter
35 mm
Weight
18,88 g
Created ...
... who:
... when
Was imaged ...
... who:
Commissioned ...
... who:
Commissioned ...
... who:

Relation to places ...

Part of ...

Literature ...

[Last update: 2018/12/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.