museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 21171]

Medaille auf den Tod Napoleons 1821

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/263212/263212.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Beschreibung

Napoleon starb am 5. Mai 1821 auf der Insel St. Helena. Sein Tod wurde noch lange Zeit später in der Kunst verarbeitet und rezipiert, so auch auf einer Medaille, die vermutlich in Augsburg geprägt wurde. Ihre Rückseite zeigt einen Adler, Attribut des obersten römischen Gottes Jupiter und Wappentier Napoleons, der über ein ruhiges Meer und die stilisierte Insel St. Helena fliegt. Er trägt ein Blitzbündel, ebenfalls ein Symbol des Jupiters, und über ihm prangt das „N“ für Napoleon. Die griechische Umschrift verkündet, dass Napoleon auch nach seinem Tod unsterblich sei. Die Vorderseite der Medaille zeigt die Büste Napoleons in Manier römischer Kaiser, die griechische Umschrift nennt seine (ehemaligen) Kaiser- und Königstitel.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Material/Technik

Bronze

Maße

Durchmesser
14 mm
Gewicht
1,75 g
Hergestellt ...
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Hergestellt
Augsburg
10.898333549548.37166595459db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
St. Helena
-5.7166666984558-15.949999809265db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.