museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichte Münzkabinett [MK 21095]

Medaille auf die Eroberung von Istrien 1806

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/261591/261591.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Da britische Schiffe entlang der istrischen Küste patrouillierten und die wichtige Hafenstadt Pula bedrohten, zeigte sich Napoleon zunehmend besorgt. Er gab den Auftrag, die gesamte Region zu besetzen, um den Briten vorzugreifen. Pula also wurde im Januar 1806 von den Franzosen eingenommen und kurz darauf dem Königreich Italien, also Napoleon selbst, unterstellt.
Auf diesen Anlass wurde eine Medaille geprägt, die Napoleons Chefmedailleur Dominique-Vivant Denon folgendermaßen beschrieb: „Diese Medaille stellt den Augustustempel in Pula dar. Das Monument ist eines der schönen Überbleibsel der römischen Antike und zählt zu den besterhaltenen. Durch seine Lage erinnert es an den größten Hafen der Provinz. Die Stadt wird deshalb natürlich die bedeutendste im ganzen Herzogtum werden.“ Die Darstellung des Tempels auf der Rückseite und Napoleons Büste als römischer Kaiser auf der Vorderseite schaffen einen klaren Bezug zur Antike. Durch die Herrschaft des französischen Kaisers, so die Aussage der Medaille, würde Pula wieder zu alter, antiker Größe erhoben.
Die Erfassung dieser Medaille wurde durch den Numismatischen Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
[Sophie Preiswerk]

Material / Technique

Silber

Measurements ...

Durchmesser: 40,5 mm, Gewicht: 35,75 g

Created ...
... who:
... when
Creation of reference ...
... who:
Creation of reference ...
... who:
Was imaged ...
... who:
Commissioned ...
... who:

Relation to places ...

Literature ...

Created Created
1
Created Created
1
1808

[Last update: 2019/03/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.