museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Mittelalterliche Skulpturen Skulptur und Plastik [WLM 12953]

Christus am Kreuz

Christus am Kreuz (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / P. Frankenstein; H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Ein Kruzifix ohne Arme, Dornenkrone und Kreuz: Dennoch ist die Identifizierung der Skulptur eindeutig. Die Füße Christi sind an eine hölzerne Stütze, das Suppedaneum, genagelt, der Oberkörper ist eingefallen und die Seitenwunde zeichnet sich unterhalb der linken Schulter ab. Trotz des offensichtlichen Leidens sind die Augen Jesu geöffnet. Das romanische Kruzifix aus der Zeit um 1200 zeigt Christus sowohl als göttlichen Triumphator am Kreuz wie auch als leidenden Menschen, der für die Sünden der Welt stirbt.
[Sophie Rüth]

Material/Technique

Pappelholz, ausgehöhlt und abgeflacht

Measurements

H. 108,5 cm, B. 20 cm, T. 13 cm

Created ...
... When [About]
... Where More about the place

Relation to people

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
500 - 1500
[Relation to time] [Relation to time]
1201 - 1299
[Relation to time] [Relation to time]
1201 - 1299
Created Created
1200
499 1502
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.