museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Uhren und Wissenschaftliche Instrumente [WLM 12570]

Äquatorialsonnenuhr, Augsburger Typ

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/231699/231699.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

In die achteckige, auf drei Füßen, davon zwei Stellfüße, ruhende, aus vergoldetem Messing bestehende Grundplatte ist mittig von unten die Kompassbüchse angeschraubt. Der Kompass weist auf der Skala außen die lateinischen Haupthimmelsrichtungen auf. Zur Korrektur der Missweisung lässt sich im Kompass eine Scheibe mit einem Pfeil drehen. Die zugehörige Skala ermöglicht die Einstellung 40–0–40 mit Gradteilung, die Einstellung erfolgt von der Unterseite der Kompassbüchse über einen kleinen, in einem Schlitz laufenden Hebel.

Um die Pinne ist eine 8-teilige kleine Windrose graviert, deren Spitzen halbseitig schraffiert sind. An der Nordseite ist das Lot mit rundbogigem Lotrahmen und Klöppellot mit einer silbernen Feder an der Unterseite, an der Westseite der Polhöhenbogen mit 10°–80° angebracht.

An der Südseite befindet sich der die Skala tragende, im Süden sich verjüngende Ring. In diesen ist die Skala mit 3–12–9, Halb- und Viertelstundenmarken auf einem etwas breiteren Messingstreifen eingesetzt. An einem Querstab ist der abklappbare Polstab eingefügt.

Das Lot, der Polhöhenbogen und der Skalenring können zum Transport eingeklappt werden.

Zur Sonnenuhr gehört ein achteckiges Etui, dessen Pappkern außen mit Leder und innen mit grünlicher Seide bezogen ist. Auf der Innenseite des Deckels ist eine runde, versilberte Metallscheibe mit dem Durchmesser 4,7 cm eingesetzt. Diese trägt eine Polhöhentafel, „ELEVATIO POLI“, für 30 Orte.

Der Rand der Grundplatte ist teilweise geschweift und flächendeckend mit Rankwerk und Rautenfeldern graviert. Der Lotrahmen ist als eine Ranke gestaltet. Die Unterseite der Kompassbüchse ist mittig mit einer stilisierten Windrose verziert, die silberne Feder für das Lotgestell mit Rankwerk.

Signatur: Die Signatur befindet sich an der Südseite der Grundplatte, auf einem geglätte- ten Schriftband „Ludou. Theodatus Müller Augsp. 48 Gr.“.

Material / Technique

Messing, Eisen, Glas

Measurements ...

Length
6,8 cm
Width
6,8 cm
Created ...
... who:
... when [about]
... where

Part of ...

Literature ...

Tags

[Last update: 2019/02/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.