museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Uhren und Wissenschaftliche Instrumente [WLM 1937-125]

Horizontalsonnenuhr

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/231803/231803.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Auf eine Platte in Kreisform, deren unteres Viertel gerade abgeschnitten ist, ist in Hochätzung eine Sonnenuhr aufgetragen. Die Anzeige verläuft IV–XII–VIII und 4–12–8. Die Skalenlinien gehen bis 5 Minuten, eine Transversalteilung erlaubt eine noch genauere Ablesung. Am inneren Rand der Skalen sind die Haupthimmelsrichtungen „Oriens“, „Meridies“ und „Occidens“ bezeichnet.

Mittig ist ein Loch zur Befestigung des Schattenwerfers, vermutlich ein verlorenes Poldreieck. Auf der Rückseite steht eine alte Inv. Nr. „275“.

Die Innenfläche ist unten mit einer großflächigen Schriftrolle gefüllt, darauf eine Widmungsschrift von Balthasar Diller, Presbyter in Mergentheim. Die Schriftrolle wird gehalten von zwei ganzfigurigen Gestalten – links ein Mann mit Helm, Helmbusch, Rüstung und Mantel, der auf die Schriftrolle zeigt, rechts eine Frau mit antikischem Gewand, die einen Stab mit dem Auge Gottes in einem Strahlenkranz hält.

Am oberen Rand der Innenfläche steht die geschwungene Wappenkartusche eines Deutschordensmeisters aus dem Hause Habsburg-Lothringen, beidseitig mit einem gerafften Vorhang, darüber eine Königskrone. Es handelt sich um Maximilian Franz v. Österreich (1756–1801), der 1780 in Mergentheim zum Hochmeister des Deutschen Ordens erhoben wurde.

Die abgerundete Kante des oberen Teils der Platte ist mit Blattwerk verziert und läuft beidseitig in Voluten aus. Das Ziffernband endet unten beiderseits in einem Wellenband.

Die Sonnenuhr weist keine direkte Signatur, sondern nur eine Widmungsschrift von Balthasar Diller auf, der als Hersteller angenommen wird. Weitere Objekte von Diller sind nicht bekannt.

Material/Technique

Kalkstein, teilvergoldet

Measurements

Length
40,4 cm
Width
33,8 cm
Height
1,4 cm
Created ...
... Who:
... When
... Where

Part of

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.