museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Uhren und Wissenschaftliche Instrumente [WLM 1968-361]

Horizontalsonnenuhr

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/232176/232176.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Auf der Platte sind auf einem rund verlaufendem Skalenband mit dem Durchmesser 13,0 cm IV–XII–VIII mit als Pfeile endenden Stundenlinien verzeichnet. Als gepunktete, gebogene Linien sind zudem die Linien für eine Jahreszeitensonnenuhr mit den Tierkreis- zeichensymbolen für die Monate bezeichnet. Am Rand stehen die lateinischen Haupthimmelsrichtungen, wobei die Bezeichnung für Norden mit „SEPTENTR:“ abgekürzt wurde.

Zwischen den beiden Enden des Skalenbandes steht in einem Wappenschild ein steigendes Tier (Pferd oder Löwe), umrahmt von Palmwedeln, bekrönt mit einer Bischofsmütze und der Umschrift „REVmo [erendissimo] & AMPLmo [issimo] D[omino] D. FRANCISCO ABBATI PETRID. & C.“. Darüber die Jahreszahl „1694“. Die betreffende Person konnte nicht identifiziert werden.

In den vier Zwickelfeldern sind jeweils leicht variierende Flechtbandornamente angeordnet.

Material/Technique

Kalkstein

Measurements

Length
16,9 cm
Width
16,9 cm
Height
1 cm
Created ...
... When
... Where
Was used ...
... Who:

Relation to people

Part of

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.