museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunsthandwerk [1978-82]

Löwen-Aquamanile

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/66292/66292.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Dieses Objekt ist eines von etwa hundert in verschiedenen Sammlungen überlieferten Aquamanilen aus Bronze in der Gestalt eines Löwen. Diese Gießgefäße wurden entweder im liturgischen Kontext oder zur Reinigung der Hände bei Tisch genutzt. Die hierfür benötigte Ausgusstülle im Maul des Löwen ist gut sichtbar, die Eingussöffnung befindet sich etwas versteckt am Hinterkopf des Tieres. Der Henkel ist in Form eines Drachen gestaltet, der sich über den Rücken des Löwen windet. Aquamanilen aus dem sakralen Kontext sind sehr häufig aus Bronze, welche im technisch anspruchsvollen Wachsausschmelzverfahren gegossen wurde. Ein bedeutendes Zentrum des Bronzegusses im Mittelalter war Niedersachsen. Vermutlich wurde das Löwenaquamanile im 13. Jahrhundert ebenfalls dort, genauer gesagt in Hildesheim, hergestellt.
[Saskia Watzl]

Material / Technique

Bronze, gegossen, ziseliert

Measurements ...

Length
26 cm
Width
13,5 cm
Height
26 cm
Created ...
... when
... where

Relation to time ...

Literature ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
500 - 1500
[Relation to time] [Relation to time]
1140 - 1500
Created Created
1240 - 1260
499 1502

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.