museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst [1987-527]

Ein Damenmantel

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/271644/271644.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Landesmuseum Württemberg, Foto: H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Dass sich auch die Mode in Paris im Hinblick der Ereignisse der 1960er Jahre so schnell veränderte, konnte keiner erahnen. Der veränderte Umgang mit der Sexualität und der Aufklärung zeigen sich auch im Kleid: was zuvor als unzüchtig galt betonte jetzt einen freien Lebensstil. Dieser Damenmantel ist deshalb so beispielhaft, da er „mini“ ist. Der leicht ausgestellte Minimantel endet etwa 20 cm über dem Knie. Die kurze Rocksaumlänge hatte sich davor aus England schon durchsetzen können und gelangte bis in die High Fashion Ateliers nach Paris, wo sich auch Damen der gehobenen Klasse Minikleider kauften. Der Mantel stammt aus dem Pariser Atelier André Courréges. Courréges Entwürfe standen für zeitgenössische und jugendliche Mode. Die silberfarbenen Knöpfe sind sowohl an dem Umlegekragen wie an den runden aufgesetzten Taschen vorhanden und stechen durch den Kontrast zum weißen Mantel besonders hervor.
[Ana Sofia Suarez Lerche]

Material/Technique

Leder, Messing

Measurements

Length
94 cm
Created ...
... When [About]
... Where
Template creation ...
... Who:

Relation to time

Part of

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1960 - 1969
Created Created
1965
1959 1971

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.