museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus" Heimatgeschichte Schwieberdingen [o. Inv.]

Arbeitskleid

Arbeitskleid (Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus" CC BY)
Provenance/Rights: Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus" / Nina Hofmann (CC BY)
"Arbeitskleid

Provenance/Rights: 
Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus" (CC BY)

"Arbeitskleid

Provenance/Rights: 
Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus" (CC BY)

Description

Arbeitskleider waren bis ins 19. Jahrhundert meist aus schweren Woll- oder Leinenstoffen und wurden später zunehmend aus leichterer Baumwolle gefertigt. In der Regel wurde über dem Kleid, je nach Art der Arbeit in der Küche, im Stall oder auf dem Feld, eine Schürze getragen.
Dieses Kleid wurde von Anna Berta Zaiser, geb. Schweizer (1896-1985), oder von ihrer Tochter Inge Nitsche (1935-1997) selbst hergestellt. Die Näherin verwendete unterschiedliche Stoffe - vermutlich aus Ermangelung eines großen einheitlichen Stück Stoffes, und weniger aus ästhetischen Gründen. Das kleinteilige Muster verhindert, dass Verschmutzungen auf den ersten Blick zu sehen sind. Über dem Saum laufen zwei Falten quer, auf der Vorderseite ist es geflickt. Das Kleidungsstück wurde bis in die 1960er Jahre getragen.

Material/Technique

Baumwolle

Measurements

L 110 cm

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus"

Object from: Ortsmuseum "Im Alten Pfarrhaus"

Die Dauerausstellung im "Alten Pfarrhaus" bietet Einblicke in die lokale Alltagskultur des 19. Jahrhunderts. Schmiede, Wagner und die Gaststätten...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.