museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Rabbinatsmuseum Braunsbach Jüdische Religionspraxis [V4/J39.5/08]

Mesusa

Mesusa (Rabbinatsmuseum Braunsbach CC BY)
Provenance/Rights: Rabbinatsmuseum Braunsbach / Elisabeth Quirbach (CC BY)

Description

Der Begriff "Mesusa" bedeutet "Hauspfosten" und bezeichnet eine Schriftkapsel am Türpfosten von Eingangstüren an Häusern und Wohnräumen. Sie wird in Reichweite des Armes angebracht, meistens auf der rechten Seite. Das obere Ende zeigt zum Innenraum.
Diese Mesusa befand sich bis ca. 1941 am Hause der Familie Sahm in Braunsbach, die 1939 nach Palästina emigrierte. Sie enthält noch das originale, handgeschriebene Pergament mit dem "Schma Israel", dem jüdischen Glaubensbekenntnis. Deutlich erkennbar der Buchstabe "Schin" für den Gottesnamen "Schaddai" - das bedeutet "Beschützer der Türen Israels".

Measurements

H 12 cm; B 2,5 cm

Was used ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Rabbinatsmuseum Braunsbach

Object from: Rabbinatsmuseum Braunsbach

Das Rabbinatsmuseum wurde 2008 im ehemaligen Amtssitz des Bezirksrabbiners eröffnet. Es beleuchtet die Geschichte der Landjuden am Beispiel des...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.