museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte. Albert Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br. Mittelalter Frühmittelalter [IKMK-ID3365]

Byzanz: Mauricius Tiberius

https://ikmk.uni-freiburg.de/image/ID3365/vs_exp.jpg (Universität Freiburg, Seminar für Alte Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Universität Freiburg, Seminar für Alte Geschichte / Johannes Eberhardt (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "D N MAVR-I Tb PP AVG" - Panzerbüste des Mauricius Tiberius mit Krone, darüber ein Kreuz, in der Vorderansicht. In der r. Hand ein Kreuzglobus.
Rückseite: Das Wertzeichen K (= 20) in der Mitte, darüber ein Kreuz. Datierung l. und r. A/N/N/O - XI (= Jahr 11). Unter dem K ein A.

Dieses Stück sieht einer Prägung aus Konstantinopel sehr ähnlich aus (Siehe DOC I 56 a), Bellinger hat es jedoch Constantine in Numidien zugeordnet, da diese Prägungen größere Gewichtsunterschiede aufweisen als die von Konstantinopel. Außerdem ist in der Vs. ein kreisförmiges Ornament auf der Krone zu sehen, das das Stück aus Konstantinopel nicht zeigt.

Material / Technique

Bronze, geprägt

Measurements ...

Durchmesser: 25 mm, Gewicht: 10.26 g, Stempelstellung: 9 h

Created ...
... when
... where [probably]
Commissioned ...
... who:

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

Object from: Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte. Albert Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.

Die etwa 14.000 Objekte der Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg decken ein weites chronologisch-geographisches ...

Contact the institution

[Last update: 2019/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.