museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [WLM 14535]

Damenschuh

Damenschuh (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Description

Der mit einem Durchbruchdekor verzierte Damenschuh besitzt eine Plateausohle in Form einer Doppelstelze und das Vorderblatt endet über dem Rist in einer Lasche mit schmalen Verschlussbändern.
Bei der Schleife handelt es sich um eine moderne Ergänzung, während ursprünglich wohl eine große, farblich abgesetzte Schleife angebracht war.
Unter den um 1600 in Europa populären Stelzenschuhen wäre dieser in seiner moderaten Höhe eine tragbare Variante gewesen, jedoch handelt es sich um einen ungetragenen Einzelschuh, was darauf schließen lassen könnte, dass er als Beispiel aktueller Modeerscheinungen schon im 17. Jahrhundert in die Kunstkammer aufgenommen wurde. In diese Zeit fällt nämlich auch, mit dem Aufkommen der Trachtenbücher, das Interesse an der Klassifizierung historischer Kostüme.
[Rainer Y, Marlene Barth]

Material / Technique

Weißes Leder, Sohlenleder

Measurements ...

H. 16,3 cm, Absatzhöhe 10,0 cm, B. 21,5 cm, T. 7,1 cm

Created ...
... when
... where [probably]

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
Created Created
1620 - 1630
1599 1701

[Last update: 2018/04/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.