museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunstkammer der Herzöge von Württemberg [WLM 14535]

Damenschuh

Damenschuh (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / H. Zwietasch (CC BY-SA)

Beschreibung

Der mit einem Durchbruchdekor verzierte Damenschuh besitzt eine Plateausohle in Form einer Doppelstelze und das Vorderblatt endet über dem Rist in einer Lasche mit schmalen Verschlussbändern.
Bei der Schleife handelt es sich um eine moderne Ergänzung, während ursprünglich wohl eine große, farblich abgesetzte Schleife angebracht war.
Unter den um 1600 in Europa populären Stelzenschuhen wäre dieser in seiner moderaten Höhe eine tragbare Variante gewesen, jedoch handelt es sich um einen ungetragenen Einzelschuh, was darauf schließen lassen könnte, dass er als Beispiel aktueller Modeerscheinungen schon im 17. Jahrhundert in die Kunstkammer aufgenommen wurde. In diese Zeit fällt nämlich auch, mit dem Aufkommen der Trachtenbücher, das Interesse an der Klassifizierung historischer Kostüme.
[Rainer Y, Marlene Barth]

Material/Technik

Weißes Leder, Sohlenleder

Maße ...

H. 16,3 cm, Absatzhöhe 10,0 cm, B. 21,5 cm, T. 7,1 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo [wahrsch.]

Bezug zu Zeiten ...

Teil von ...

Literatur ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
1
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1
1701

[Stand der Information: 26.04.2018]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.