museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Württembergisches Psychiatriemuseum Geschichte der Heil- und Pflegeanstalt Schussenried [o. Inv.]

Druckplatte der Zeitung "Schallwellen"

Druckplatte der Zeitung "Schallwellen" (Württembergisches Psychiatriemuseum CC BY)
Provenance/Rights: Württembergisches Psychiatriemuseum / Benjamin Widholm (CC BY)

Description

1897 gründete der Anstaltslehrer der Staatlichen Heilanstalt Schussenried die Hauszeitung "Schallwellen". Bis zu ihrer Einstellung 1936 durch das NS-Regime unterrichtete sie über Veränderungen, veröffentlichte Personalnachrichten, informative Artikel und unterhaltende Gedichte von Mitarbeitern und Patienten. Nach dem Krieg werden die "Schussenrieder Blätter" herausgegeben, heute "aktuell - Das Magazin des ZfP Südwürttemberg".
Die erste Druckplatte für den Kopf der Zeitung von 1897 zeigte lediglich den Titelschriftzug und das Wappen des Klosters. Die vorliegende Platte - wohl die zweite, modifizierte - bildet zusätzlich das Hauptgebäude des ehemaligen Klosters ab, das seit 1875 als Pflege- und Heilanstalt genutzt wird.

Material/Technique

Metall

Measurements

H 7 cm; B 13,5 cm; T 2,5 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Württembergisches Psychiatriemuseum

Object from: Württembergisches Psychiatriemuseum

Das Museum dokumentiert die psychiatrischen Einrichtungen in Württemberg während der letzten 200 Jahre, darunter die Zentren von Bad Schussenried,...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.