museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stadtmuseum Rottweil [06/205]

Hinterglasbild: Apostel Simon Petrus

Hinterglasbild: Apostel Simon Petrus (Stadtmuseum Rottweil CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stadtmuseum Rottweil / Susanne Mück/Ute Beitler (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Von Tränen überströmt sitzt der Apostel Simon Petrus mit dem Himmelsschlüssel zu Füßen des krähenden Hahns, der an seinen Verrat im Palasthof des Hohepriesters Kaiphas erinnert. ("Und du wirst mich dreimal verleugnen, ehe der Hahn kräht".)
Augsburg war im 18. Jahrhundert ein Zentrum der Hinterglasmalerei. Die in einer Zunft organisierten Maler - in den letzten Jahrzehnten des 18. Jahrhundert mit zeitweise über 13 Meistern, oft in Werkstattgemeinschaften - arbeiteten meist nach Kupferstichen aus der reichen Augsburger Andachtsbild-Produktion. Ihre Erzeugnise wurden durch Verleger, die auch das benötigte Material lieferten, bis nach Spanien, Portugal und Südamerika vertrieben.

Material/Technik

Hinterglasmalerei mit originalem Rahmen

Maße ...

H 20 cm, B 14 cm

Gemalt ...
... wann
... wo

Links/Dokumente ...

Schlagworte

Objekt aus: Stadtmuseum Rottweil

Das Rottweiler Stadtmuseum ist aus der Altertümersammlung des 1831 gegründeten Archäologischen Vereins (heute Rottweiler Geschichts- und ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 30.06.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.