museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Bezirksmuseum Buchen Bildarchiv Karl Weiß Gebäude-, Orts- und Straßenansichten aus der Umgebung von Buchen [W-00171]

Grab von Wilhelm und Helene Bulster in Buchen

Grabstein von Wilhelm und Helen Bulster in Buchen ( CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: / Karl Weiß (CC BY-NC-SA)

Description

Das Grab von Wilhelm Bulster (1803-1875) und Helene Bulster, geb. Fischer (1819-1889) auf dem Friedhof von Buchen.

Der in Buchen geborene Wilhelm Bulster studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 1823 wurde er Mitglied des Corps Suevia Freiburg. Ab 1830 war er Rechtspraktikant, anschließend Beamter im badischen Staatsdienst. Seit 1841 war Bulster Assessor beim Bezirksamt Tauberbischofsheim, 1845 wurde er zum Amtmann und Amtsvorstand des Bezirksamts Sinsheim ernannt. 1847 wechselte Bulster in gleicher Funktion zum Bezirksamt Waldshut. 1850 erfolgte seine Ernennung zum Oberamtmann und Amtsvorstand des Bezirksamts Mosbach und 1855 des Bezirksamts Neckargemünd. Nach dessen Aufhebung wechselte er 1857 in den Justizdienst und wurde Oberamtsrichter beim Amtsgericht Heidelberg. 1860 wechselte er zum Amtsgericht Tauberbischofsheim, wo er 1872 pensioniert wurde. Auch sein Sohn Wilhelm (1834-1889) war Jurist (Oberlandgerichtsrat).
[Axel Burkarth]

Material/Technique

Glasnegativ

Image taken ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Gebäude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/04]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.