museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Populär- und Alltagskultur [VK 2001/020]

Spielzeug-Eisenbahnwaggon

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/269133/269133.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Dirk Kittelberger (CC BY-SA)

Description

Das Fahrgestell stammt von der Firma Märklin, Spur 0. Dort ist auch das Firmensignet und „Germany“ eingeprägt. Der Waggonaufbau macht den Güterwaggon sehr interessant: Er ist aus dem Olivgrün lackierten Blech einer amerikanischen Konservendose gefertigt. Eine Reliefstruktur wurde in das Blech eingedrückt, die Stahlpfosten und Holzbretter imitiert, auch Schiebetüren werden erkennbar. Gemacht hat das gute Stück in der unmittelbaren Nachkriegszeit 1945/46 ein Vater aus Braunschweig für seinen Sohn. Der hat es später an einen anderen Jungen weitergetauscht. Ein Hinweis auf die frühe Nachkriegszeit mit den Notwendigkeiten der Improvisation und der hohen Bedeutung der Tauschwirtschaft.
[Frank Lang]

Measurements

Length
5,7 cm
Width
17,5 cm
Height
7 cm
Created ...
... When
... Where
Created ...
... When
... Where

Relation to people

Keywords

Created
Braunschweig
10.52111053466852.26916885376db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Göppingen
9.650115966796948.703952789307db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1945 - 1946
Created Created
1945 - 1946
1944 1948

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/11]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.