museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Reutlingen [2010/0052]

Nackenpinsel

Nackenpinsel (Heimatmuseum Reutlingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Reutlingen (CC BY-NC-SA)

Description

Der kleine Pinsel aus hellem, lackiertem Holz hat nur einen kurzen Griffstiel. Das Haarteil besteht aus Tierhaar und hat eine ovale Form. Die Haare des Pinsels sind hell und eher steif. Auf der Oberseite des Haarteils ist ein „E“ in das Holz geritzt. Ein Haarbüschel fehlt. Diesen Nackenpinsel bekam Pino-Vincenzo Piazza von seinem Lehrmeister in Italien geschenkt, als er im Alter von 12 Jahren seine Lehre begann. Als Neunzehnjähriger kam er 1964 als „Gastarbeiter“ nach Reutlingen. Der junge Mann fand eine Anstellung beim „Bahnhofsfriseur“ Schmidt, wechselte aufgrund geringen Lohns kurze Zeit später aber zur Firma Bosch.

Material/Technique

Holz, Tierhaar

Measurements

H 14,0 cm; B 10,0 cm; S 2,0 cm

Created ...
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Heimatmuseum Reutlingen

Das Heimatmuseum befindet sich im ältesten profanen Gebäude Reutlingens, dem ehemaligen Wirtschaftshof des Klosters Königsbronn von 1278. 1996 ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.