museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Reutlingen [2002/0008.001-002]

Trainingsanzug

Trainingsanzug (Heimatmuseum Reutlingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Reutlingen (CC BY-NC-SA)

Description

2002/8.1: Marinefarbener zweiteiliger Trainingsanzug "Modell Tokio" . Größe 5. Jacke mit Kragen und Reißverschluß. Hose in Keilform mit Nobeltbund, zwei tiefe Seitentaschen und unten an den Beinen lange Reißverschlüsse, am Fuß Gummizüge für "tadellosen Sitz".
2002/8.2: Dem Anzug liegt ein reich bebildertes, farbiges Faltblatt bei mit dem Titel "Porolastic auf jeder Olympiade", auf dem mit entsprechenden Fotos dokumentiert ist, dass die Porolastic-Anzüge schon auf der Olympiade 1936 getragen wurden. Auf einem Foto ist "Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in POROLASTIC" abgebildet. Am Reißverschlußende hängt ein kleines Heftchen, das eine "Anleitung zur Erlangung des Sportabzeichens" enthält sowie als "Garantieschein" gilt. Außerdem hängt daran ein Etikett, das die Orte und Jahreszahlen der Olympischen Spiele aufzählt, bei denen "Porolastic Olympia Sportkleidung" von deutschen und ausländischen Mannschaften getragen wurde, was bis "1968 Grenoble / Mexico" reicht.

Material/Technique

Wollkammgarn (Wolle und Reyon); Kunststoff, Metall (Reißverschluß)

Measurements ...

L 64 cm, B 42 cm (Jacke); L 102 cm, B 39 cm (Hose)

Keywords

Object from: Heimatmuseum Reutlingen

Das Heimatmuseum befindet sich im ältesten profanen Gebäude Reutlingens, dem ehemaligen Wirtschaftshof des Klosters Königsbronn von 1278. 1996 ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.