museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunsthandwerk [WLM 1962-49]

Reliquien-Ostensorium

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/296243/296243.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Bei vorliegender Metallarbeit handelt es sich um ein Schaugefäß, ein sogenanntes Ostensorium, das zur Präsentation von Reliquien während Prozessionen oder im Kirchenraum diente. Zur Aufnahme der Reliquie diente hier ein quer liegender Kristallzylinder. Charakteristisch für spätmittelalterliche Reliquiengefäße sind der reiche ornamentale Schmuck sowie das bekrönende Maßwerk.
Reliquien von Jesus, Maria und von Heiligen hatten für die Gläubigen im Spätmittelalter geradezu existentielle Bedeutung, da den Überresten der Heiligen himmlische Kräfte zugeschrieben wurden, insbesondere Unterstützung auf dem Weg in den Himmel.
Der ursprüngliche Verwendungskontext des Ostensoriums lässt sich leider nicht rekonstruieren, da lediglich bekannt ist, dass das Objekt 1962 in einer Stuttgarter Kunsthandlung erworben wurde.
[Ingrid-Sibylle Hoffmann]

Material/Technique

Messing, Kristall

Measurements ...

Width
11,3 cm
Height
15 cm
Created ...
... When
... Where

Relation to time ...

Literature ...

Key words

[Relation to time] [Relation to time]
1250 - 1500
Created Created
1400 - 1499
1249 1502

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.