museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Kunsthandwerk [WLM 1951-1247]

Standbecher

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/296245/296245.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Der kunstvoll verzierte Standbecher folgt einer für spätmittelalterliche Prunkbecher charakteristischen Gestaltung. Prägend ist der oben trompetenartig geformte, schmale Becher, der durch ornamentalen und figürlichen Schmuck gestaltet ist. Er erhebt sich über drei als Tierfiguren - hier sitzende Löwen - gestalteten Füßen und ist durch ein vergoldetes Band in der Mitte, die sogenannte „Bauchbinde“, gegliedert. Vermutlich bekrönte das kostbare Trinkgefäß einst ein Deckel mit Figurenschmuck.
Prächtige Silberbecher waren im höfischen Kontext schon im 14. Jahrhundert verbreitet. Der vorliegende Typus wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhundert in der burgundischen Hofkunst geprägt und breitete sich im gesamten deutschsprachigen Raum aus. Solche eher fragilen Goldschmiedearbeiten waren zeremoniellen Zwecken vorbehalten. Sie dienten etwa als Hochzeitsgeschenke und wurden bei Festlichkeiten Ehrengästen gereicht.
[Ingrid-Sibylle Hoffmann]

Material/Technique

Silber, vergoldet

Measurements ...

Height
13,4 cm
Diameter
9,1 cm
Created ...
... When

Relation to time ...

Literature ...

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
1250 - 1500
Created Created
1450 - 1500
1249 1502

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.