museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Populär- und Alltagskultur [VK 2001/165]

Werbefigur "4711 Mr. ICE"-Pinguin

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/268979/268979.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Dirk Kittelberger (CC BY-SA)

Description

Werbefiguren sind Sympathieerzeuger. Mr. Ice warb für ein Kindershampoo in den 1960er Jahren der Marke 4711. Nicht auf Kälte, sondern auf Frische sollte sein Image hinweisen, deshalb die Schwimmbadfarbe und das Wassertier. Gepflegt wie er ist, trägt er eine Fliege auf der das Firmenlabel prangt: „4711“. Die Firma, die eigentlich für ihr Kölnisch Wasser bekannt ist, hat hier eine Produktnebenlinie eröffnet, damit neue Zielgruppen gesucht und witzig angesprochen.
Die Figur ist aus einem harten Kunststoff, vermutlich Polystyrol, aus drei Press-Teilen gefertigt und war dafür gedacht, im Schaufenster neben Produktattrappen oder Warenverpackungen Aufmerksamkeit zu erregen.
[Frank Lang]

Material/Technique

Kunststoff (vermutlich PVC), Spritzguss, aus mehreren Teilen zusammengeklebt

Measurements

Length
20 cm
Width
27 cm
Height
47 cm
Created ...
... When
Was used ...
... Where

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.