museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 17375]

Sextans der Römischen Republik mit Darstellung der Wölfin und eines Adlers

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/257947/257947.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Beschreibung

Aus den ersten Jahren des 2. Punischen Krieges, zwischen 217 und 215 v. Chr., stammt diese Bronzemünze, deren typisch römische Bildmotive sicher nicht zufällig ausgewählt wurden. Auf der Vorderseite wird eine Szene aus dem Gründungsmythos der Stadt Rom gezeigt: Eine Wölfin säugt die Zwillinge Romulus und Remus am Ort der späteren Weltstadt. Der Adler auf der Münzrückseite, der eine Blume im Schnabel hält, soll hier vielleicht einen der Vögel darstellen, die der Sage nach zur Versorgung der späteren Gründerväter Nahrung herbeitrugen. Die patriotischen Motive passen zu den damaligen Ereignissen: Der karthagische Feldherr Hannibal stürmte die italische Halbinsel und fügte den Streitkräften Roms und seiner Verbündeten deutliche Niederlagen zu, welche den römischen Staat neben dem Leben seiner Soldaten auch viel Geld kosteten. Aus diesem Grund musste das Gewicht der Bronzenominale immer weiter verringert werden, bei diesem Sextans bis auf die Hälfte der ursprünglichen Grundeinheit von einem römischen Pfund.
[Sonja Kitzberger]

Beschriftung/Aufschrift

Vorderseite: Die römische Wölfin säugt die Zwillinge Romulus und Remus, darunter zwei Punkte (Wertzeichen).
Rückseite: ROMA

Material/Technik

Bronze, geprägt

Maße

Durchmesser
29 mm
Gewicht
23,81 g
Hergestellt ...
... wann
... wo
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:
Beauftragt ...
... wo

Bezug zu Zeiten

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Hergestellt
Rom
12.4827775955241.893054962158db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Beauftragt
Römisches Reich
12.48499011993441.892501831055db_images_gestaltung/generalsvg/Event-25.svg0.0625
Karte
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
-1200 - 600
Hergestellt Hergestellt
-217 - -215
-1201 602

Objekt aus: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 26.08.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.