museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 21599]

Medaille der Firma Ulhorn auf die Weltausstellung in London 1851 mit Darstellung einer Kniehebelpresse

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/297827/297827.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Die versilberte Kupfermedaille ist ein Erinnerungsstück an die Kniehebelpresse von Diederich Uhlhorn (1764-1837), die auf der ersten Weltausstellung 1851 in London präsentiert wurde. Diese mit Dampfkraft angetriebene Maschine brachte die Münzprägung entscheidend voran. Mit etwa halbem Personalaufwand ließ sich nun über die doppelte Menge Münzen oder Medaillen in der gleichen Zeit prägen. Auf der Vorderseite der Medaille ist der „Uhlhorn“ abgebildet und beschrieben. Die Rückseite verweist in einem Eichenkranz auf die Weltausstellung. Zu diesen Leistungsschauen wurden die international neusten und innovativsten Erfindungen der Industrie eingeladen.
[Helena Bair]

Inscription

Vorderseite: Umschrift: (Stern) COINING-PRESS (Stern) INVENTED 1817 - AND MADE BY D: UHLHORN AT GREVENBROICH, unter der Presse zweizeilig NEAR COLOGNE ON THE RHINE
Rückseite: EXHIBITION OF THE INDUSTRY OF ALL NATIONS 1851 LONDON
Rand: PROVIDENTIA OPTIMI PRINCIPIS

Material/Technique

Kupfer, versilbert

Measurements

Diameter
37 mm
Weight
23,23 g
Created ...
... When [About]

Literature

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.