museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Populär- und Alltagskultur [1969-578]

Andachtsbild: "Martin Luther"

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/269374/269374.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg / Foto: Dirk Kittelberger (CC BY-SA)

Description

Dieses Andachtsbild zeigt in einem ovalen Rahmen ein Halbfigurenbildnis von Martin Luther. Die Rocaillen-Kartusche, ein Zierrahmen mit muschelförmigen Ornamenten, trägt die Inschrift: „Ist geboh. 1483. Ist gestorbe. 1546“. Als Initiator der Reformation spielt der Augustinermönch Martin Luther eine herausragende Rolle für die evangelisch-lutherische Kirche und andere protestantische Konfessionen. Das Andachtsbild wurde von Johann Martin Will (1727-1806), einem Kupferstecher aus Augsburg, gefertigt. Solche handkolorierten Andachtsbilder mit Miniaturen wichtiger religiöser Persönlichkeiten waren besonders im 18. Jahrhundert eine wertvolle Freundschafts- oder Liebesgabe. In Bibel oder Gebetbuch eingelegt, dienten die Erinnerungsstücke zudem der Wohltat und der „Freude am schönen Bild“. Somit ist das kleine Andachtsbild Gegenstand privater Frömmigkeitsübung, wird aber auch als Segens- und Heilszeichen verwendet.
[Janette Helm]

Material/Technique

Kupferstich auf Papier, handkoloriert

Measurements

Width
6,9 cm
Height
11 cm
Was used ...
... Where

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.