museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 1091]

Intaglio mit Fabeltier und Inschrift

Intaglio mit Fabeltier und Inschrift (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Das querovale Amulett aus einem verbrannten grauschwarzen Lagenachat zeigt die Büste eines Tieres und einen sechsstrahligen Stern. Die Form in der Mitte ist vermutlich ein eingedrehtes Schneckenhaus. Rechts befindet sich der Kopf des Tieres mit einer langen Schnauze, aus der insgesamt vier Striche erwachsen, von denen zwei wohl die Ohren darstellen. Rechts daneben ist ein schmaler Zweig dargestellt. Über dem Bild finden sich mehrere Buchstaben. Die erste Reihe aus griechischen Buchstaben ist gut lesbar, die zweite Reihe ist nur schwer zu lesen. Das Motiv ist aufgrund der schlechten Erhaltung schwer zu entziffern, es handelt sich aber um ein magisches Amulett. Tiere, die aus Schneckenhäusern springen sind in dieser Gattung durchaus bekannt.
[Marc Kähler]

Material/Technique

Lagenachat

Measurements

H. 1,25 cm, B. 1,83 cm, T. 0,34 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.