museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Technikforum Backnang Kaelble-Motoren und -Fahrzeuge [o. Inv.]

Kaelble Straßenwalze 6 WM

Kaelble Straßenwalze 6 WM (Techniksammlung Backnang CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Techniksammlung Backnang (CC BY-NC-SA)
"Kaelble Straßenwalze 6 WM

Provenance/Rights: 
Techniksammlung Backnang (CC BY-NC-SA)

"Kaelble Straßenwalze 6 WM

Provenance/Rights: 
Techniksammlung Backnang (CC BY-NC-SA)

"Kaelble Straßenwalze 6 WM

Provenance/Rights: 
Techniksammlung Backnang (CC BY-NC-SA)

"Kaelble Straßenwalze 6 WM

Provenance/Rights: 
Techniksammlung Backnang (CC BY-NC-SA)

Description

Die 6-Tonnen-Straßenwalze (Fgst.-Nr. 21610) mit Füllrädern und Wasserberieselung wird von einem wassergekühlten 2 Zylinder Kaelble-Dieselmotor (Typ M 215z) mit 2,7 l Hubraum angetrieben, der 36 PS bei 1800 U/min. leistet.
Die Walze ist mit Fahrzeugbeleuchtung und Blinkanlage ausgesrüstet.
Schenkung Fa. Artur Lang, Ludwigsburg. Restauriert durch ehrenamtliche Mitarbeiter der Techniksammlung von Jan. 2006 bis Mai 2010.

Material/Technique

Diverse Materialien

Measurements

L 600 cm, H 250 cm, B 240 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Carl Kaelble GmbH
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Technikforum Backnang

Object from: Technikforum Backnang

Das Technikforum Backnang ist ein industriegeschichtliches Museum der besonderen Art. In einer ehemaligen Produktionshalle der Backnanger ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.