museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Provinzialrömische Archäologie Archäologische Sammlungen [RL347]

Altar für Vulkan, Benningen

Altar für Vulkan (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart / O. Harl (CC BY-SA)

Description

Den Altar für Vulkan, den Gott des Feuers, errichteten die Bewohner des Dorfes an der Murr. Auf der rechten Nebenseite sind eine Kanne und eine Griffschale abgebildet, auf der linken zwei Opfermesser in einer Scheide sowie ein Beil.
Bei diesem Altar handelt es sich um das erste römische Steindenkmal, welches der Marbacher Präzeptor Simon Studion entdeckt hat. Er konnte ihn 1579 aus der Wand eines baufälligen Weinkellers nahe der Benninger Kirche bergen. Im Jahre 1583 übersandte er den Weihestein mit sechs weiteren Denkmälern an Herzog Ludwig nach Stuttgart, der alle im Neuen Lusthaus aufstellen ließ. Heute wird er im römischen Lapidarium ausgestellt.
[Nina Willburger]

Inscription

IN H(onorem) D(omus) D(ivinae)
VOLKANO
SACRVM
VICANI
MVRREN
SES V(otum) S(olverunt) L(ibentes) M(erito)

Zu Ehren des göttlichen Kaiserhauses haben die Bewohner des Vicus an der Murr dem Vulkan den Altar aufstellen lassen. Sie haben ihr Gelübde froh und gerne nach Gebühr eingelöst.

Material / Technique

Schilfsandstein

Measurements ...

H. 0,92 m, B. 0,45 m, T. 0,23 m

Created ...
... when
Found ...
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created Created
100 - 199
[Relation to time] [Relation to time]
100 - 199
99 201

[Last update: 2018/01/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.