museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [E 2031]

Intaglio mit Chnoubis

Intaglio mit Chnoubis (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)
"Intaglio mit Chnoubis

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

"Intaglio mit Chnoubis

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Das querovale Amulett aus einem hellgrünen Chromchalcedon zeigt auf der Vorderseite ein Mischwesen mit Schlangenleib und Löwenkopf, der von Strahlen umgeben ist. Auf der Rückseite befindet sich mittig ein Symbol aus einem längeren geraden Strich, den drei leicht gebogene kürzere Striche kreuzen. Rundum läuft die seitenrichtige griechische Inschrift. Die löwenköpfige Schlange, der Chnoubis, ist ein geläufiges Motiv der magischen Gemmen und sollte vermutlich Magenleiden vorbeugen. Die einfache, aber routinierte Arbeit hat das Mischwesen auf seine Grundform reduziert, die gewöhnlich mehrfach gewundene Schlange ist hier nur leicht gewellt dargestellt. Das Chnoubissymbol auf der Rückseite kommt sehr häufig vor und soll eine aus dem Ägyptischen stammende Darstellung der Chnoubisschlange sein.
[Marc Kähler]

Material/Technique

Chromchalcedon

Measurements

H. 1,14 cm, B. 1,74 cm, T. 0,51 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Relation to time

Part of

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created Created
-30 - 100
[Relation to time] [Relation to time]
-100 - 0
[Relation to time] [Relation to time]
1 - 100
-101 2020
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.