museum-digitalbaden-württemberg

Close
Close
Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 89]

Anhänger mit Skorpion

Anhänger mit Skorpion (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)
"Anhänger mit Skorpion

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

"Anhänger mit Skorpion

Provenance/Rights: 
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der hochovale Schmuckstein aus Heliotrop ist als Anhänger gefasst. Die hochovale Reifenfassung besteht aus einem inneren goldenen und einem äußeren emaillierten Reifen. Oben gibt es eine Öse, unten ist eine herzförmige Perle angehängt. Dargestellt ist ein Skorpion. Der Körper des Tieres ist hochoval und mit vier sechsstrahligen Sternen verziert. Am Kopf gibt es einen flachen Strich. Der Skorpion hat acht Beine und zwei etwas größere Arme mit kurzen Scheren. Der Schwanz besteht aus zehn Kugeln und ist zweifach geschwungen. Die Arbeit ist durchschnittlich, flach und teils etwas zittrig. Der Skorpion wird bereits seit der Antike dargestellt, wohl mit Bezug auf das Tierkreiszeichen. Auffällig häufig begegnet er uns bei den Kunstkammergemmen, möglicherweise hatte ein Herzog eine besondere Beziehung zum Sternzeichen Skorpion.
[Marc Kähler]

Material/Technique

Heliotrop, Gold, Perle

Measurements

H. 2,63 cm , B. 1,90 cm , T. 0,41 cm; Fassung (ohne Öse, Perle): H. 3,10 cm, B. 2,45 cm

Created ...
... When [About]
... Where [Probably] More about the place

Relation to time

Part of

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1600 - 1699
[Relation to time] [Relation to time]
1500 - 1599
Created Created
1600
1499 1701
Landesmuseum Württemberg

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.