museum-digitalbaden-württemberg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 93]

Commesso mit weiblicher Büste und Schmuckstück

Commesso mit weiblicher Büste und Schmuckstück (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Beschreibung

Der hochovale Commesso besteht aus einer Rückplatte aus transparentem Glas, das mit schwarzer Farbe bedeckt ist und einem Kameo aus Alabaster. Hierin sind ein in Silber gefasster Smaragd und ein in Gold gefasstes Schmuckstück aus Rubinen, Smaragden und einem Türkis eingelassen. Dargestellt ist eine weibliche Porträtbüste. Die Figur trägt ein Gewand, das über die linke Schulter reicht und die rechte Brust freilässt und auf dem Scheitel ein dreiteiliges Diadem. Der Kameo ist sehr qualitätvoll und sauber gearbeitet. Vermutlich ist er primär als Commesso angedacht, rund um das Schmuckstück sind keine Spuren einer nachträglichen Abarbeitung zu erkennen. Das vorliegende Stück erinnert an Arbeiten von Ottavio Miseroni aus Mailand, tätig in Prag 1588-1624/1634. Darstellungen von Frauen mit einer entblößten Brust sind hinlänglich bekannt.
[Marc Kähler]

Material/Technik

Alabaster, Smaragd, Rubin, Türkis, Gold, Silber

Maße ...

H. 3,50 cm, B. 2,44 cm, T. 0,90 cm

Hergestellt ...
... wann [circa]
... wo

Bezug zu Zeiten ...

Teil von ...

Schlagworte

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1500 - 1599
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1600 - 1699
Hergestellt Hergestellt
1600
1499 1701

[Stand der Information: 17.01.2018]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.