museum-digitalbaden-württemberg

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 141]

Intaglio mit Schauspieler mit hochgeschobener Theatermaske

Intaglio mit Schauspieler mit hochgeschobener Theatermaske (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Der hochovale Ringstein in Form eines Skarabäoiden aus braunem Sard ist in einem neuzeitlichen Goldring gefasst und zeigt ein männliches Porträt nach links mit nach oben geschobener Theatermaske. Der Rückteil der Maske ist aus vier nebeneinander liegenden, gerippten Wülsten gestaltet und bedeckt die Haare des Schauspielers völlig. Nur unter dem Ohr sind drei Strähnen zu erkennen. Die sorgfältige Arbeit gibt die Gesichtszüge jedoch nicht derart individuell wieder, dass man hier von einem Porträt sprechen könnte. Das Objekt wurde zunächst als Arbeit des ersten Jahrhunderts v. Chr. angesehen, dies wurde dann geändert in zweites Jahrhundert n. Chr. Wahrscheinlich stammt es tatsächlich aus dem ersten Jahrhundert v. Chr.
[Marc Kähler]

Material/Technique

Sard, Gold

Measurements

(mit Fassung): H. 1,47 cm, B. 1,30 cm

Created ...
... When
... Where

Fassung: 2. Hälfte 16. Jh.

Part of

Keywords

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.